bodden_header

Bei uns können Sie auch ehrenamtlich aktiv werden

Auf gemeinsamen Vereinsekursionen und -Reisen erleben die Mitglieder die Nationalparknatur auf interessanten Exkursionen und Veranstaltungen. Hier erklärt Dorothea von Saucken einigen Mitgliedern aus der Gruppe die Ostsee am vorher in den Sand gebauten Modell. | Foto: A. Storm

Wenn Sie über Ihre Unterstützung durch Mitgliedsbeitrag und Spenden hinaus Zeit und Lust für ehrenamtliche Arbeit beim Verein haben, würden wir uns über Ihre Mitarbeit sehr freuen. 

Hierbei brauchen wir Unterstüzung

Leben Sie in der Nationalpark-Region oder wollen Sie Ihren Urlaub hier durch ein wenig ehrenamtliche Mitarbeit bereichern, dann würden wir uns über Ihre Unterstützung freuen.

 

Froschzaun

Februar bis Mai | jährlich wiederkehrend |
insgesamt für ca 6 Wochen | an einzelnen Tagen

Zwischen Wustrow und Dierhagen stellen wir so bald die Temperaturen steigen einen gut 500 m langen Froschzaun. Die Frösche und Kröten fallen dabei in Eimer, die morgens und abends am gut 100 m entfernten Teich entleert werden müssen. Jeder Sammler bekommt einen festen wöchentlichen Termin - z.B. jeden Mittwoch Morgen oder jeden Freitag Abend.

Gesucht wird: Froschzaun-Betreuer
Vorausstetzung: Keine fachliche Voraussetzung | Artenkenntnis bei Amphibien von Nutzen, aber nicht Bedingung | Einweisung erfolgt

 

 

Küstenputz
am Wochenende vor Ostern | jährlich wiederkehrend
2016: 19. März | 10.00 - 14.00 Uhr

An den Nationalparkstränden wird über den Winter relativ viel Meeresmüll angespült. Gemeinsam mit der Nationalparkverwaltung, den Jägern und engagierten Einheimischen säubern wir am Samstag vor Ostern diese Strände. Der Müll wird dann von den Kurverwaltungen Born und Zingst ordnungsgemäß entsorgt. 

Gesucht wird: Mithilfe bei der Aktion
Vorausstetzung: keine fachliche Voraussetzung | Mitbringen: Arbeits- oder Gartenhandschuhe | Müllbeutel werden gestellt

 

 

Nationalparktag

August | jährlich wiederkehrend |
2016: 10. September |  10.00 - 17.00 Uhr

Beim Nationalparktag in Wieck gibt es ein vielfältiges Programm. Eine bunte Mischung an lokalen Unternehmen präsentieren hier ihre Waren. Da gibt es Sanddornprodukte von der Darßer Manufruktur, oder Ziegenkäse von der südlichen Boddenküste, Keramik von den Töpfern des Ortes und vieles vieles mehr.
Da aber auch die naturfachliche Information nicht zu kurz kommen soll, gibt es ein unfangreiches Informations- und Aktions-Angebot der Vereine und Verbände sowie lokaler Anbieter von Naturinformatione, wie das Kranichinformationszentrum.
Auch Förderverein und Arche Natura gGmbH beteiligen sich mit einem Stand am bunten Treiben.

Gesucht wird: Mithilfe bei Standbereuung und Umweltbildungsaktion
Vorausstetzung: keine fachliche Voraussetzung | Einweisung erfolgt

 

 

Darßer Naturfilmfestival

September | jährlich wiederkehrend |
2016: 05. bis 09. Oktober | gesamt oder an einzelnen Tagen

Jedes Jahr im Herbst sind wir Veranstalter des Darßer Naturfilmfestivals. Gemeinsam mit der Arche Natura gGmbH organisieren wir eine ganz besondere Veranstaltung, auf der unter anderem der Deutsche Naturfilmpreis vergeben wird. Rund 2000 Besucher und viele Filmemacher und Vertreter von Sendern und Redakteure kommen zum Festival auf den Darß. Da gibt es viel zu organisieren und zu lenken und leiten.
Weitere Informationen zum Projekt Darßer Naturfilmfestival finden Sie hier.


Gesucht wird: Mithilfe bei Besucherlenkung und -Betreuung vor Ort, Einlass, Ausgabe und Einsammeln der Stimmzettel
Vorausstetzung: Keine fachliche Voraussetzung | Einweisung erfolgt

 

 

Kranichbeobachtung

September und Oktober | jährlich wiederkehrend |
an einzelnen Tagen | ca 17.00-21.00 Uhr

Der abendliche Kranicheinflug ist in der Boddenlandschaft ein gern bestauntes Ereignis. Bisher haben Mitarbeiter der Nationalparkverwaltung den Aussichtspunkt an der Großen Kirr bei Zingst fachlich betreut. Dem Stellenabbau geschuldet wird diese Betreuungsfunktion ab 2012 nicht mehr im vollem Umfang möglich sein. Daher will der Förderverein mit ehrenamtlichen Kräften hier unterstützend tätig werden.

Gesucht wird: Betreuer für den Aussichtspunkt an der Großen Kirr/Zingst
Vorausstetzung: ornithologische Grundkenntnisse | Einweisung und Vermittlung von Fachwissen erfolgt | Spektive werden gestellt

 

 

Hirschbrunft

September und Oktober | jährlich wiederkehrend |
an einzelnen Tagen | ca 16.00-20.00 Uhr

Jeden September und Oktober machen die Rothirsche lautstark auf sich aufmerksam. Die Hirschbrunft-Rufe schallen durch die Wälder und wehen über die Dünen des Darßer Ortes.
An der Buchhorster Maase ist zur ungestörten Beobachtung des Schauspiels eine spezielle Aussichtskanzel errichtet worden, die nur mit einer geführten Exkursion betreten werden darf. Damit die Besucher ein wirklich ungestörtes Erlebnis haben, werden die sonstigen Zugänge zur Maase weiträumig gesperrt. Dies wurde bisher vollständig von der Nationalparkverwaltung übernommen, doch Stellenabbau lässt Lücken entstehen, die das Amt gemeinsam mit dem Verein schließen will.

Gesucht wird: Besucherlenkung vor der Buchhorster Maase/Darßwald
Vorausstetzung: keine fachliche Voraussetzung | Einweisung und Vermittlung von Fachwissen erfolgt

Gesucht wird außerdem: Exkursionsleiter
Vorausstetzung: Erfahrung bei der Führung von Gruppen | Einweisung und Vermittlung von Fachwissen erfolgt

 

 

MeeresBürger-Netzwerk

ganzjährig | fortlaufend
Das große Netzwerk von Umweltbildungseinrichtungen an Nord- und Ostseeküste hat als einen Basisbaustein eine umfangreiche informative Website, die ständig erweitert und gepflegt werden muss. Dabei brauchen wir Unterstützung.
Weitere Informationen zum Projekt MeeresBürger finden Sie hier.

Gesucht wird: Hilfe bei Recherche von aktuellen TV-Tipps zu Meeren und Küsten | Einstellung der TV-Tipps in das Web | Mitarbeit bei der Pflege der MeeresBürger-Website (einzeln "buchbar")
Vorausstetzung: Sicherer Umgang mit dem Internet und Suchmaschinen | Einweisung erfolgt

Mitglied werden

Möchten Sie Verein und Nationalpark bei deren Arbeit unterstützen, dann werden Sie doch Mitglied bei uns. 

Hier erfahren Sie, wie sie Mitglied werden können.

Einsatz für Frösche und Kröten

Ein schönes Mitmach-Projekt ist die Betreuung des rund 500 m langen Frosch- und Kröten-
zaunes zwischen Dierhagen und Wustrow jedes Jahr im Früh-
jahr. Jeden Morgen und jeden Abend werden die Tiere aus den Eimern gesammelt und über die Straße getragen. Jeder Helfer übernimmt die Paten-
schaft für ein oder zwei feste wöchentliche Sammeltermine. Zwischen 1998 und 2013 wurden über 13.000 Tieren geholfen.
Wenn auch Sie Lust haben, das Sammelteam zu unterstützen, können Sie sich gerne bei uns melden.

Der Krötenzaun entlang der viel befahrenen L21 wird in einer Gemeinschaftsaktion aufgebaut. 2006 halfen Arnt Löber, Dr. Holm Neumann und Johann Klünder.

Copyright 2012, Förderverein Nationalpark Boddenlandschaft. e.V.
Bliesenrader Weg 2, 18375 Wieck a. Darß Konzept, Design, Programmierung WERK3.de