bodden_header

Wieso? Weshalb? Warum?

Unser Verein hat inzwischen rund 500 Mitgieder.
Auf dieser Seite stellen Sich einige Mitglieder des Vereins vor.

Annelore und Erwin Kromke aus Geesthacht bei Hamburg

Wir wohnen in Geesthacht bei Hamburg und lernten den Darss gleich nach der Wende kennen und lieben. Es war die wunderschöne Landschaft, die naturbelassene Ostseeküste, die urwüchsige Natur und nicht zuletzt die unvergeßlichen Eindrücke des Kranichzuges im Herbst, die uns nicht mehr los ließen, so daß wir jedes Jahr wieder und wieder herkamen und weiterhin kommen werden. Damit diese einmalige, beeindruckende Natur auch gegenüber den Touristenströmen ihr Gesicht behält, war es naheliegend, sich einem Verein anzuschließen, der als unabhängige Institution sich dem Ziel verschrieben hat, auf Auswüchse und Vergehen gegenüber dem Nationalparkgesetzen öffentlich hinzuweisen. So traten wir 1999 dem "Förderverein Nationalpark Boddenlandschaft e.V." bei und genießen überdies die Gemeinschaft vieler netter Gleichgesinnter.

Trompeter Prof. Ludwig Güttler aus Dresden

Ich bin ein Freund der Natur und nehme sie - wo auch immer - in vollen Zügen wahr, freue mich an den Phänomenen der Natur, an jedem Tier, an jedem Baum und bin in Sorge, dass das, was uns selbstverständlich zur Verfügung steht und was wir bedenkenlos nutzen, allein schon dadurch und durch die Übernutzung und die Bedenkenlosigkeit geschädigt wird oder gar abhanden kommen könnte.

Deswegen bin ich Mitglied geworden, um hier Einhalt zu gebieten. Um zumindest Teile unserer Erde so zu bewahren, dass zum Beispiel die „geschützte Arten“ davon profitieren. Die Nationalparks können natürlich nur zusammen mit den Menschen gestaltet werden. Sie können nicht überleben, wenn die Menschen weiterhin bedenkenlos die Natur schädigen. Und wir Menschen können nicht leben, wenn eine schützende  Gesetzgebung uns nicht in der Bewusstseinsbildung mitnimmt. Alle diese Aufgaben liegen immer wieder bei uns allen, denn wir alle atmen die gleiche Luft und wir trinken das gleiche Wasser, um es vereinfacht auszudrücken. Ein ganz persönlicher Gesichtspunkt spielt auch noch eine Rolle. Es gibt keinen Ort auf der Welt, an dem ich mich so gut erhole, wie an der Ostsee! Ich möchte dazu beitragen, dass die segensreiche Kraft dieser Region - nicht nur für mich! – erhalten bleibt.

Rainer Feldt und Familie aus Braunschweig

Als wir Anfang der 90er Jahre Urlaub auf Rügen und Hiddensee machten, haben wir uns sofort in diese wunderschöne Landschaft verliebt. Uns war bewusst, dass diese Inseln nicht so bleiben würden wie sie waren, wenn sich nicht an der Natur Interessierte für ihren Schutz einsetzten. Wir sind deswegen damals Mitglieder der "Naturschutzgesellschaft Hiddensee und Boddenlandschaft e.V." geworden. Diese ging wenig später in dem "Förderverein Nationalpark Boddenlandschaft e.V." auf, wodurch wir auf die ebenfalls traumhafte Landschaft Fischland-Darss-Zingst aufmerksam wurden. Da wir unsere ersten Urlaubstouren auf Rügen und in den Nationalpark fast auschließlich mit dem Fahrrad absolvierten, haben sich die gewonnenen Eindrücke umso tiefer in uns festgesetzt. Unsere Kinder genießen diese Natur von ihrem ersten Lebensjahr an. So oft es möglich ist, versuchen wir die Veranstaltungen des Fördervereins mit einem, leider meist zu kurzen, Urlaub zu kombinieren. Die See und die schönen Strände haben natürlich für die Kinder einen zusätzlichen Reiz. Aber auch die seit einigen Jahren vom Förderverein einmal jährlich liebevoll organisierten Besuche anderer Nationalparke sind bei uns und speziell unseren Kindern sehr beliebt. Es gibt immer viel zu lernen und zu staunen über die Natur. Und das gemeinsame Erleben mit den anderen Fördervereinsmitgliedern ist sehr angenehm und macht Spaß.

Marianne Clemens aus Hamburg und Ahrenshoop / geb. 1912

Marianne Clemens, hier bei einer Herbstreisen-Wanderung im Nationalpark Eifel 2011.

Ich gehöre gern dem Förderverein Nationalpark an, besonders gern unter der Leitung Annett Storms. Ich bejahe seine Ziele und ich freue mich jedes Mal, wenn ich an einer seinen vielseitigen, gut organisierten Veranstaltungen teilnehme, über die Vielfalt seiner Mitglieder aus den unterschiedlichsten Berufen und Schichten, aus allen Teilen unseres Landes, in der es keinerlei Spannung oder Misstrauen gibt, wo jeder jedem bereitwillig zuhört, wo jeder in jeder Gruppe willkommen ist,  weil alle sich verbunden fühlen in ihrem Interesse und ihrer Freude an der Natur und deren Erhaltung.

Die besondere Natur, um die es in diesem Förderverein geht, der Darß und die Boddenlandschaft, liegt mir zudem besonders am Herzen, nicht nur, weil sie besonders schön und besonders interessant ist, sondern auch deshalb, weil ich hier schon als Kind und in schweren Zeiten, im Krieg und in den Jahren der nationalsozialistischen Herrschaft, Heimat gefunden habe.

Auch Mitglied werden

Wohnen Sie in der Boddenlandschaft oder besuchen Sie die Nationalpark-Region hin und wieder im Urlaub, dann würden wir uns freuen, wenn Sie die Arbeit des Vereins mit Ihrer Mitgliedschaft unterstützen würden.

Hier erfahren Sie mehr über die Mitgliedschaft im Verein.


Copyright 2012, Förderverein Nationalpark Boddenlandschaft. e.V.
Bliesenrader Weg 2, 18375 Wieck a. Darß Konzept, Design, Programmierung WERK3.de