Glasarche_3 kommt in die Boddenlandschaft

Vom 11. Mai bis 28. Juni 2020 geht am Wiecker Hafen die Glasarche_3 vor Anker. Sie ist ein Kunstwerk mit Symbolcharakter liegen und will den Menschen die Zerbrechlichkeit der Natur bewusst machen aber auch daran erinnern, dass der Schutz der Natur in ihrer Hand liegt.

Von 2003 bis 2008 reiste die erste Glasarche durch den Nationalpark Bayerischer Wald und den Nationalpark Sumava in Tschechien und wieder zurück. Seit dem liegt sie nun in der Waldwildnis des Nationalparks Bayerischer Wald am Weg zum Lusen und regt Besucher zum Staunen und Nachdenken an. Die Initiatoren kamen auf die Idee, zwei weitere Glasarchen zu bauen und sie durch Deutschland und Österreich reisen zu lassen. Mal liegen sie in schützenswerter Natur, mal vor einmaligen Kulturdenkmälern.

Zum 30. Jahrestag der Gründung der meisten Großschutzgebiete Ostdeutschlands ist Mecklenburg-Vorpommern Gastgeber für die Glasarche_3, die Ihre Rundreise in der Boddenlandschaft beginnt. Der Förderverein Nationalpark Boddenlandschaft e.V. organisiert mit Partner aus der Region ein Begleitprogramm.

Alle Termine für die Veranstaltungen rund um die Glasarche_3 finden Sie in Kürze hier.