Glasarche in der Boddenlandschaft
vor Anker gegangen

Am 12. Mai 2020 ist am Wiecker Hafen die Glasarche_3 abgekommen. Sie ist ein Kunstwerk mit Symbolcharakter liegen und will den Menschen die Zerbrechlichkeit der Natur bewusst machen aber auch daran erinnern, dass der Schutz der Natur in ihrer Hand liegt.

Von 2003 bis 2008 reiste die erste Glasarche durch die Nationalparke Bayerischer Wald und Sumava (Tschechien) und wieder zurück. Seit dem liegt sie in der Waldwildnis des Nationalparks Bayerischer Wald am Weg zum Lusen und regt Besucher zum Staunen und Nachdenken an. Eine zweite Glasarche liegt vor dem Glasmuseum in Frauenau (Bayern).

Die fünf Meter große gläserne Arche Nummer 3, getragen von einer Hand aus Eichenholz, entstand im Rahmen des Naturschutzprojektes „GlasArche_3”, initiiert vom Landschaftspfegeverband „Mittleres 

Elstertal” e.V. Von November 2015 bis April 2016 wurde sie Glasschicht für Glasschicht zum Leben erweckt. Seither befindet sie sich auf Expedition zu den schönsten Natur- und Kulturgebieten Deutschlands. 2018 war sie sogar Gast auf der Weltklimakonferenz im polnischen Katowice.

Zum 30. Jahrestag der Gründung der meisten Großschutzgebiete Ostdeutschlands ist Mecklenburg-Vorpommern Gastgeber für die Glasarche_3, die Ihre Rundreise in der Boddenlandschaft beginnt. Der Förderverein Nationalpark Boddenlandschaft e.V. organisiert mit Partner aus der Region ein Begleitprogramm. Die Glasarche liegt bis zum 28.6.2020 in Wieck.

 

Die Künstler der Glasarche

Der Glaskörper ist vom Atelier Männerhaut. Die Glaskünstler Ronald Fischer, Stefan Stangl, Jo Joachimsthaler und Alexander Wallner erweckten zwischen November 2015 und April 2016 das dritte gläserne Boot seiner Art Glasschicht für Glasschicht zum Leben.

Ein Hand aus Eichenholz stellt das materielle Gegengewicht zur Arche aus Glas her. Sie wurde von den Holzkünstlern Christian Schmidt und Sergiy Dyschlevyy entworfen und gefertigt.

12. Mai 2020

Die Glasarche ist vor Anker gegangen

Am 12.5.2020 ist die Glasarche in Wieck am Hafen vor Anker gegangen. Sie kam mit einem Tieflader vom Dachauer Moos bei München zu uns in den Norden. Sieben Wochen lang wird sie nun in der Boddenlandschaft liegen.

Die Glasarche ist vor Anker gegangen

12. Mai 2020

Die Glasarche ist vor Anker gegangen

Am 12.5.2020 ist die Glasarche in Wieck am Hafen vor Anker gegangen. Sie kam mit einem Tieflader vom Dachauer Moos bei München zu uns in den Norden. Sieben Wochen lang wird sie nun in der Boddenlandschaft liegen.

wöchentlich

Exkursionen

ab 2.6. | dienstags 10 Uhr
Fahrradexkursion von Zingst zur Glasarche
Treffpunkt Kurhaus | Ticktes unter reservix

ab 27.5. | mittwochs 10 Uhr
Ortsführung durch Wieck von Arche zu Arche
Treffpunkt Glasarche im Hafen von Wieck a. Darß

Exkursionen

wöchentlich

Exkursionen

ab 2.6. | dienstags 10 Uhr
Fahrradexkursion von Zingst zur Glasarche
Treffpunkt Kurhaus | Ticktes unter reservix

ab 27.5. | mittwochs 10 Uhr
Ortsführung durch Wieck von Arche zu Arche
Treffpunkt Glasarche im Hafen von Wieck a. Darß

19. Juni 2020 // 19.00 Uhr

Naturklänge

Zum ersten Mal sind die "Naturklänge" in Wieck zu Gast. Anlass ist der 30. Jahrestag des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft und die Glasarche, die im Wiecker Hafen für 7 Wochen festgemacht hat. Erleben Sie ein grandioses Konzert mit dem Quartett "GlasBlaßSing".

 

 

Naturklänge

19. Juni 2020 // 19.00 Uhr

Naturklänge

Zum ersten Mal sind die "Naturklänge" in Wieck zu Gast. Anlass ist der 30. Jahrestag des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft und die Glasarche, die im Wiecker Hafen für 7 Wochen festgemacht hat. Erleben Sie ein grandioses Konzert mit dem Quartett "GlasBlaßSing".

 

 

zwei

Sonderveranstaltungen

10. Juni | Quodlibet - Werte-Kanon
Auf der Grundlage bekannter Kanons mit neuen Texten zu den Themen Umwelt, Nachhaltigkeit Natur, Restpekt und Verantwortung
Vor der Darßer Arche ca. 12 Uhr

25. Juni | an der Glasarche
ab 18.30 Uhr Fischbrötchen von Tim Elerts Fischkiste
ab 19.00 Uhr Lesung " Unsere Fischer" von und mit Simone Trieder

Sonderveranstaltungen

zwei

Sonderveranstaltungen

10. Juni | Quodlibet - Werte-Kanon
Auf der Grundlage bekannter Kanons mit neuen Texten zu den Themen Umwelt, Nachhaltigkeit Natur, Restpekt und Verantwortung
Vor der Darßer Arche ca. 12 Uhr

25. Juni | an der Glasarche
ab 18.30 Uhr Fischbrötchen von Tim Elerts Fischkiste
ab 19.00 Uhr Lesung " Unsere Fischer" von und mit Simone Trieder

12. Mai bis 28. Juni 2020

Sonderausstellung

In der Darßer Arche befindet sich in dieser Zeit eine kleine Sonderausstellung mit Fotos von anderen Standorten der Glasarche.

MEHR LESEN
Sonderausstellung

12. Mai bis 28. Juni 2020

Sonderausstellung

In der Darßer Arche befindet sich in dieser Zeit eine kleine Sonderausstellung mit Fotos von anderen Standorten der Glasarche.

 

Hier finden Sie Wissen
zu verschiedenen Themen der Nachhaltigkeit

Glasarche

Vom Winde verweht

Gigantische Mengen an Müll schwimmen in unseren Meeren. Aber auch am Strand kann der aufmerksame Gast immer wieder Dinge finden, die dort gar nicht hingehören. Warum ist es so wichtig, keinenen Müll achtlos in der Gegend zu verteilen? Erfahren Sie hier, was Sie dazu beitragen können.

MEHR LESEN
Vom Winde verweht

Glasarche

Vom Winde verweht

Gigantische Mengen an Müll schwimmen in unseren Meeren. Aber auch am Strand kann der aufmerksame Gast immer wieder Dinge finden, die dort gar nicht hingehören. Warum ist es so wichtig, keinenen Müll achtlos in der Gegend zu verteilen? Erfahren Sie hier, was Sie dazu beitragen können.

Glasarche

Weniger ist mehr

Nie zuvor wurde so viel konsumiert und rasch wieder weggeworfen wie aktuell. Nachhaltig ist das nicht. Aber was können wir tun, um diesen Kreislauf zu durchbrechen? Antworten finden Sie hier.

MEHR LESEN
Weniger ist mehr

Glasarche

Weniger ist mehr

Nie zuvor wurde so viel konsumiert und rasch wieder weggeworfen wie aktuell. Nachhaltig ist das nicht. Aber was können wir tun, um diesen Kreislauf zu durchbrechen? Antworten finden Sie hier.

Glasarche

Nicht ganz sauber

Das Frühjahr wird oft genutzt, um mal richtig sauber zu machen. Aber nicht nur dann sind unsere Putzmittel weder gut für uns, unsere Umwelt und schon gar nicht für unseren Geldbeutel. Doch gibt es Alternativen? Erfahren Sie hier mehr dazu.

MEHR LESEN
Nicht ganz sauber

Glasarche

Nicht ganz sauber

Das Frühjahr wird oft genutzt, um mal richtig sauber zu machen. Aber nicht nur dann sind unsere Putzmittel weder gut für uns, unsere Umwelt und schon gar nicht für unseren Geldbeutel. Doch gibt es Alternativen? Erfahren Sie hier mehr dazu.